Donnerstag, 14. Mai 2015

Vatertags Grillen , Kalbs Entrecote und gegrillter Tintenfisch

Ganz getreu der altbekannten Traditionen wurde heute, am Vatertag dem beliebtesten deutschen Volkssport gefrönt und der Grill angeworfen.
Was für ein Glück dass das Wetter mitspielte! Trotz eines etwas kühlen Windes schien die Sonne den ganzen Tag über - also optimale Verhältnisse die einen ungetrübten kulinarischen Genuss versprachen.


Zur Verfügung standen mir heute diverses Gemüse, frische Kräuter aus unserem Garten,



 einige Tintenfisch Tuben aus dem Laufer Fischmarkt,


und das Carnivore Highlight des Tages: Ein wunderschönes Kalbs- Entrecote, also der Teil aus dem die Rib- Eye Steaks geschnitten weren, sehr schön marmoriert und daher saftig und zart beim Grillen.


Ich marinierte Fisch und Fleisch mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und den Kräutern wobei ich den Tintenfisch wieder in das übliche Rautenmuster einschnitt


und zauberte aus dem knackig frischen Bio Gemüse, Knoblauch und Olivenöl eine italienische Gemüsepfanne die ich mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Kräutern der Provence und etwas Tomatenmark abschmeckte.




Dazu gab es noch einen grünen Blattsalat und den bei uns sehr beliebten Linsensalat mit Karotten, Zwiebeln, Gurken, Tomaten und etwas Fenchel an einer Balsamico- Olivenöl Vinaigrette.



Außerdem eine Mischung aus Joghurt und selbstgemachtem Pesto das ich aus den Kräutern hergestellt hatte als Dip für Fleisch und Fisch.


Den ersten Gang bildete der Tintenfisch mit etwas Gemüse,


dann aber wartete  das ultimative Geschmackserlebnis in Form des zartrosa gegrillten Entrecotes auf unsere ungeduldig- Richtung- Grill- blickenden Männer.


Plötzlich war das leckere Gemüse völlig uninteressant....warum nur *lach*
macht nichts, dann bleibt mehr für mich übrig. :-)
Doch auch ich muß zugeben dass dieses Fleisch wirklich unvergesslich bleiben wird.
Eine so hohe Qualität , in perfekter Weise gegrillt bekommt man nicht oft  präsentiert.

Unsere Hunde ließen sich natürlich mit verschiedenen Resten verwöhnen


 und fühlten sich an diesem sonnigen Tag sowieso " Pudelwohl".


Besser kann ein Vatertag doch kaum mehr sein oder?
Ein kleiner Verdauungsspaziergang war allerdings nach dem Essen nötig muss ich zugeben ;-)