Freitag, 28. Dezember 2018

Algensalat

Wieder ein faszinierender neuer Trend..



..der mich begeistert und natürlich sofort zum ausprobieren inspiriert.
Die Algen bekommt man mittlerweie in jedem Asiashop online ohne Probleme.
Der Algensalat ist sehr kalorienarm und äußerst gesund.
Algen entgiften den Körper und enthalten wertvolle Mineralien.

Wichtig!!
Algen haben eine starke Wirkung auf den Stoffwechsel.
Man sollte die einzelnen Sorten genau recherchieren und nicht unbedacht zuviel davon essen.
Ich bin kein Chinesischer Mediziner und möchte hier nicht auf Details eingehen , wollte diese Besonderheit aber nicht unerwähnt lassen.

Man kann einzelene Algensorten mischen, wie hier:






oder aber diese fertige Salatmischung verwenden.
Sie enthält bereits diverse interessante Algensorten.








Zutaten für 4 Personen, Beispielsweise:
½ Packung Algenmischung für Salat, 
oder eine selbst zusammengestellte Auswahl nach Geschmack
1 Karotte
½ Gurke
3 Stängel Frühlingszwiebeln
Etwas Chinakohl oder Salat nach Wahl
½ Chili
1 Handvoll Koriander
1 Stück Ingwer,  2 Zehen Knoblauch
1 Packung Shirataki Nudeln, oder Glasnudeln optional

Zum Würzen:
3 EL süße Chilisoße
3 EL Fischsauce
Etwas Knoblauch-Würzpulver
Saft einer Limette
2 EL Sesamöl, 3 EL Pflanzenöl

Gerösteter Sesam

Zubereitung:
Algen in heißem Wasser 20 Minuten einweichen. 
Man kann richtig beobachten wie sie aufquellen.





Inzwischen alle Gemüse fein schneiden,
geschälten Knoblauch, Ingwer und Chili hacken,
Shirataki mit warmem Wasser spülen und gut abtropfen.
Alles mit den abgegossenen Algen mischen und mit den untenstehenden Gewürzen abschmecken.
Mit Sesam garnieren.

Hier einmal mit selbst zusammengestellter Mischung in der ich als weitere Salate noch Radiccio und Brunnenkresse verwendet hatte,

 Und nochmal die Fertigmischung, auf die Schnelle nur mit etwas Gemüse.


Der Salat passt gut zu Sashimi, Sushi, oder kurzgebratenem Fisch, aber auch zu
Satespießen oder anderen asiatischen Fleischgerichten.