Freitag, 26. Mai 2017

Som Tam Thai, mein Lieblings Salat


Diese Woche konnte ich einmal wieder eine grüne Thai Papaya ergattern,
ein seltenes Glück da ich momentan nicht besonders oft in den Asia Markt in Nürnberg komme.

Nun kann ich endlich meinen geliebten Som Tam machen, den berühmten Thai Salat aus grüner Papaya, getrockteten Garnelen und Nüssen. Gerade bei diesem wunderbar warmem Wetter passt er perfekt als leichtes Abendessen.


Für den Som Tam benötige ich:

Für den Mörser jeweils eine kleine Hand voll
Ingwer, Knoblauch und Erdnüsse
1 Chili
2 EL getrocknene Garnelen ( aus dem Asia Shop )
2 EL Rohzucker

Eine grüne Papaya
weiteres Gemüse wie Beisielsweise meine Zusamenstellung heute:
2 Karotten
1 Handvoll Schlangenbohnen ( ersatzweise Zuckerschoten )
einige  Kirschtomaten
2 rote Zwiebeln, Frühlingslauch, 1 Paprika, etwas Gurke
Frischer Koriander, 200g Süßwasser Garnelen

Fischsauce, Saft einer Zitrone, Essig, Erdnussöl, Sesamöl

Ein Papaya Slicer, und ein möglichst großer Mörser sind vorteilhaft.

Zur Ergänzung serviere ich  Jasminreis aus dem Reiskocher,
und ein schönes Schwertfisch Steak, das ich in Sesam drücke und in Sesamöl 2 Minuten von jeder Seite brate.



Ich zerkleinere die obenstehenden Zutaten grob in meinem Mörser, und gebe den Zitronensaft sowie etwas Essig dazu um die Paste zu verflüssigen.


Dann kommt die Schnippel Arbeit, wofür der praktische Papaya Slicer unermesslich wertvolle Dienste leistet. Ein billiges , aber unentbehrliches Gadget aus dem Asia online Shop.
Ich bearbeite damit Papaya, Karotten und Gurke, der Rest fällt dem Thai Messer zum Opfer.


Wenn man keinen Papaya Slicer hat muß man auch die papaya mit dem Thai Messer bearbeiten, wie das geht sieht man gut in diesem tollen Video von Maureena


Das Gemüse wird mit der Würzpaste gründlich gemischt und kann nun mit Fischsauce, Essig, Öl und Sesamöl abgeschmeckt werden.


Ich toppe meinen Salat mit Erdnüssen, frischen Süßwasser Garnelen und Koriander.


Da wir etwas hungrig sind gibt es heute am Vatertag dazu noch Jasminreis und in Sesamkruste gebratenen Schwertfisch.


Ich bin wunschlos glücklich.
Som Tam ist einfach etwas wunderbares. Die süß- sauer-scharfen Aromen ergänzen sich so perfekt mit der unami - Fischsauce und den salzigen Erdnüssen und getrockneten Garelen.
Doch wer es nicht einmal gegessen hat,
dem fällt es wohl schwer diese Begeisterung nachzuvollziehen.
Deshalb:
Probiert diesen Salat aus liebe Freunde! Ran an die Papaya!




So ein freier Tag im Garten , bei milden Tempereraturen ist doch ein Traum oder?
Wir haben es sehr genossen heute.

Kommentare:

  1. Man lernt doch nie aus. Bis gerade eben wusste ich nicht, dass es einen speziellen Paprika-Splicer gibt. Ich habe mir ja mal vor Jahren so einen Spiralschneider von Lurch schenken lassen, damit kann man auch so etwas machen, aber so ein kleines Tool ist natürlich viel handlicher und viel einfacher zu reinigen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich meinte natürlich Papaya-Splicer. Da ist mir die Autokorrektur dazuwischengekommen...

    AntwortenLöschen
  3. Oh das kleine Ding ist ungemein praktisch! Es schneidet natürlich nicht so unendlich ange Streifen wie ein Spiralschneider,man kann eben keine Nudeln damit machen. Aber für solch schnelle Salate ist es perfekt!

    AntwortenLöschen