Mittwoch, 10. August 2016

Spaghetti coni funghi finferli e lardo, Spaghetti mit Pfifferlingen und Lardo

Zu meiner großen Freude gibt es mittlerweile in meinem heimischen Supermarkt wieder frische Pfifferlinge. Aus lauter Begeisterung schnappte ich mir eine große Tüte davon ,
und freute mich wie ein Kind auf das anabendliche Kochvergnügen.
Wir hatten aus unserem Urlaub am Rückweg in Südtirol haltgemacht und dort den berühmten Lardo gekauft, dieser schien mir perfekt als Ergänzung hierzu.


Was ich mir ausgedacht habe?
Spaghetti al finferli e Lardo ! Ich wollte die schönen frischen zarten Pilze nicht in einer dicken Sahnesauce ertränken sondern ihren traumhaften, einzigartigen Geschmack unverfälscht und absolut natürlich genießen. Dazu noch der geniale Lardo.... allein jetzt beim Schreiben bekomme ich schon wieder Hunger ;-)


Meine Zutaten sind also:
ca. 500g frische Pfifferlinge
Einige Scheiben Lardo
Butter und Olivenöl
frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Thymian und Rosmarin
( am besten aus dem eigenen Garten, wie bei uns hier )
1 Zwiebel und einige Zehen Knoblauch nach Geschmack
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, getrocknete kleine Chilis , eine Prise Zucker, Muskatnuss
1 Glas Weißwein, ein Schuss Sahne, etwas Fleischbrühe
1 Packung Spaghetti und : wie wir es gerne machen, optional eine Zucchini in dünnen Streifen als Gemüsekomponente dazu
Parmesan oder Pecorino als Topping


Und so schnell und einfach geht es:
ich brate den gewürfelten Lardo, Zwiebel, Knoblauch, Kräuter und Chili in Olivenöl an und gebe anschließend die Pfifferlinge dazu.



Als sie eine Zeit lang gedünstet haben gieße ich Weißwein und Brühe an,
würze mit Salz, Pfeffer, Zucker und einer Prise Muskat,
lasse alles etwas einreduzieren und verfeinere die Pfifferlinge zum Schluss noch mit einem Schuss Sahne und einem Würfel Butter der langsam untergerührt wird.
Ein paar Scheibchen Lardo noch als extra obendrauf...


Während die Pilze garen habe ich schon die Spaghetti gekocht, die Zucchinistreifen untergemischt


und nun kann ich alles zu einer herrlichen Komposition vereinigen.
Oben drüber noch etwas Parmesan, ein paar Kräuter, und fertig ist das Kunstwerk.

Oh frische Pfifferlinge sind doch wirklich sooo gut Ich liebe sie einfach!


Der Lardo mit seinem dezenten, nicht zu salzigem aber absolut delikatem Geschmack passt perfekt dazu - er erschlägt sie nicht, sondern unterstützt das Aroma in bester Weise.
Viel besser als Tiroler Speck oder gar Bacon der mit starken Raucharomen den feinen Pfifferlingsgeschmack überlagert . Lardo ist hingegen ideal für diese Kombination,
bitte probiert das aus . Lardo ist hierzulande im Supermarkt kaum zu bekommen, aber online auf jeden Fall.