Sonntag, 28. August 2016

Kürbis - Risotto auf indische Art

Heute habe ich mal wieder eine kleine Aufgabe innerhalb eines Kochwettbewerbs erledigt, es galt ein Rezept nachzukochen das für jeden Teilnehmer zufällig ausgelost wurde.
Mein Los war ein mit Indischen Gewürzen abgeschmecktes Risotto mit Hokkaido Kürbis, die ideale Beilage zu unserem Sonntäglichen Grillabend.


Das Ganze ist sehr unkompliziert zu bewerkstelligen,
und da ich ja schon ein vorgegebenes Rezept hatte, hier für Euch zur Ansicht:

Kürbis-Risotto auf Indische Art  , für 2 Personen
1/2 Tasse Risotto-Reis
1 Zwiebel in Würfel
1 Knoblauchzehe in Würfel
250 g Hokkaido in Würfel
1 Karotte grob geraspelt
1 Apfel grob geraspelt
1 Sternanis
1 Teelöffel Indischer Curry

ca. 5-10 Gramm Ingwer in feine Würfel
1/2 Stange Zimt
10 Koriander-Körner gemörsert
ca. 250 ml Gemüsebrühe,(auch Instant)
ca.100 ml Orangensaft
Parmesan nach Geschmack
Lauchzwiebel das Grüne zum Bestreuen
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Risottoreis in gutem Olivenöl glasig andünsten mit der Zwiebel und dem Knoblauch,
mit Orangensaft ablöschen,
kurz kochen und rühren, nun etwas Brühe dazu und die Äpfelraspeln sowie
die Krottenraspeln und den Kürbis,den Ingwer,Sternanis, Zimtstange,und
Currypulver,und den gemörserten Koriander,
Immer rühren und die Brühe nachgießen.
Das Risotto braucht ca. 20 bis 25 Minuten.
Der Kürbis ist in dieser Zeit auch weich,aber noch nicht zerfallen.
Am Schluß nach Geschmack Parmesan (gerieben) dazu geben,alles abschmecken mit Salz und Pfeffer,
Auf warme Teller servieren,mit Lauchzwiebelringe garnieren.


Soweit das Originalrezept. Ich habe es ( allerdings wirklich nur ein ganz klein wenig ) abgewandelt.


Zuerst schwitze ich die Gewürze ( ich hatte noch etwas Garam Masala zugefügt ) mit Zwiebeln und Ingwer in Butter an, so können sie Ihre Aromen wirklich optimal entfalten.


Danach gebe ich den Reis hinzu, und gare Ihn unter ständigem Rühren und Aufgießen mit Hühnerbrühe und etwas Orangensaft.


Anschließend kommen noch gehackte Apfelstückchen und der klein gewürfelte Hokkaido hinzu.


Das Ganze darf dann noch eine Zeit lang garen, dann kann ich es mit ( in meinem Fall heute ) gehackten Mandeln und Petersilie garniert, servieren.


Am Bestern passen Tandoori King Prawns dazu, es war wirklich sehr sehr lecker!

Anschließend gab es noch ein erfrischendes Bad in meinem kleinen Pool,
ein wirklich gelungener Sonntag !