Freitag, 17. Juni 2016

Surf and Turf deluxe, auf dem neuen Grillson Modell

Tja, mein Schatz hat eine neues Baby... ein nagelneuer Grillson deluxe musste es sein.
Männer und Ihre Spielzeuge... *lach*
Natürlich musste das Schmuckstück nun auch standesgerecht eingeweiht werden.
Was eignet sich dafür besser als ein amtliches Stück Fleisch ( in unserem Falle zwei nette T-Bone Steaks,  insgesamt ca 3 kg vom Angusrind ) und einige riesige Pacific King Prawns?



Hier könnt Ihr Euch mal den Grill ansehen, ich muß wirklich zugeben dass ich bisher noch nichts besseres erlebt habe.
Ich habe mit Udo zusammen schon über die Jahre hinweg viele Grills jeder Sparte aller namhaften Marken , vom Gasgrill über Smoker bis zum Pelletgrill getestet und kann nur sagen: Dieses Gerät ist wahrhaft eine Offenbarung.


 In das Pelletfach geben wir aromatisierende Jack Daniels Whiskey Pellets.



Nun aber zum Kochen:



Die T Bone Steaks werden zunächst lediglich mit Salz, Zucker und hocherhitzbarem Öl eingerieben. Weitere Gewürze würden bei den angestrebten Temperaturen ohnehin verbrennen und bitter werden.

Anschließend aber kommt der große Trick:
Nachdem die Steaks die Angrillphase überstanden haben werden sie mit einer Barcebue Marinade eingestrichen die es in sich hat. Damit präpariert dürfen sie bei geringerer Hitze noch einige Minuten garziehen. Die Marinade karamellisiert und ergibt so einen unglaublich aronmatischen Geschmack.


Sie besteht aus:
200ml Cola, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Italienischen Kräutern, Chili,  1 EL  Hoi Sin Sauce, 1 EL Ketchup, Pflanzenöl, 2 EL Balsamico


Ich lasse diese Mischung am Herd aufkochen und ein wenig einreduzieren. So entsteht eine leicht sirupartige Konsistenz die am Grill noch Ihre Vollendung ans Fleisch bringen soll.



Für die King Prawns bereite ich ein Würzöl aus Kräutern der Provence , Salz, Pfeffer, etwas Chili und gehacktem Knoblauch zu.


dazu gibt es noch baked Potatoes und Sour Cream,



für die ich die Kartoffeln koche und mit italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer und , als besonderes Highlight : ein wenig Trüffelöl einfach in Folie wickle.


Die Sour Cream besteht nur aus Creme Fraiche, Zitronensaft, Salz und Pfeffer, Schnittlauch und einem kleinen Schuss Olivenöl.


Oh Mann was soll ich sagen... ich lasse lieber die Bilder sprechen.
Ist das nicht Foodporn vom Feinsten?



Die Fleischthermometer im Grill schicken per App eine Nachricht auf`s I Phone wenn das Fleisch fertig ist!
Das nenne ich mal nützliche technische Innovation!



das Fleisch was so zart dass es fast auf der Zunge zerschmolz
und die einreduzierte Barbecue Sauce ergänzte es auf das Perfekteste.
Am liebsten würde ich es gleich nochmal machen!





Viel Spass beim Grillen!
Kauft gutes Fleisch, es lohnt sich.( Wenn man es auch respektiert und sorgsam zubereitet )