Samstag, 22. November 2014

Hackfleischsauce mit Schabzigerklee auf Gemüsespaghetti

Heute gab es wieder einmal ein Wunschkonzert für meine Eltern : Nudeln an einer würzigen Hackfleischsauce.


Sie hatten Bio- Rinderhack sowie diverse Gemüse im Haus und Lust auf ein herzhaftes Nudelgericht wie Bolognese, Haschee, meine Kohl- Hack Pfanne oder Ähnliches.


Ich ließ mich, wie so oft einfach auf ein inspiratives Spontankochen ein und begann zunächst mit dem Anschwitzen von Knoblauch, Lauch und Zwiebeln.


Dazu kam dann das Hackfleisch,


Später noch eine Menge zerkleinertes Gemüse.


Alles wurde scharf angebraten und mit Kümmel, Muskat, etwas Paprika, Salz und Pfeffer gewürzt.


Nebenbei setzte ich einstweilen einen Topf Spaghetti auf.


Dann entdeckte ich im Küchenschrank meiner Eltern ein Tütchen mit der Aufschrift " Schabzigerklee" das mein Interesse weckte. Ich war sofort begeistert von dem würzigen Aroma dieser Kräuter. : ganz leicht an Curry oder Bockshornklee erinnernd könnte man sagen, mit einem Unterton von Zwiebeln , vielleicht auch Knoblauch.


Also hinein damit in den Wok, und obenauf eine gehackte Chillieschote.



Zum mittlerweile durchgebratenem Fleisch gab ich anschließend noch eine kleine Tasse mit etwas Stärke verrührten Wassers um eine leichte Bindung herzustellen.


Die Basis dieses Gerichtes bildete eine Mischung von Spaghetti und Lauchstreifen die ich sehr kurz blanchiert und mit den Nudel gemischt hatte.


Das Ergebnis weckte wieder einmal Familienumfassende Begeisterung. Aber bei Nudeln mit Hackfleischsauce ist das nicht schwer, denn wer liebt diese Kombination nicht ? :-)
Der würzige Schabzigerklee allerdings gab dem Gericht einen besonderen und wirklich sehr schmackhaften Aspekt , daher werde mit dieser Kräuter Sorte sicher noch weitere Experimente wagen.


Kommentare:

  1. Interessant - von Schabzigerklee hatte ich vor diesem Beitrag noch nie gehört. Scheint ursprünglich aus der Schweiz zu stammen, daher findet man es wohl auch nicht in jedem im Gewürzregal - da muss man schon in spezielle Geschäfte gehen oder es Online bestellen. Meine Recherchen haben gezeigt, dass er wohl vornehmlich als Brotgewürz verwendet wird, aber durchaus auch in Gerichten wie dem hier vorgestellten Anwendung finden kann. Leider habe ich wenig Rezepte für Hauptgerichte dafür gefunden - aber vielleicht bestell ich mir ja einfach mal ein Päckchen, denn deine Beschreibung des Aroma klingt sehr verlockend - irgend wo wird es schon rein passen und schlecht wird so ein Päckchen getrockneter und gemahlener Schabzigerklee ja auch nicht so schnell. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Um ehrlich zu sein ich kannte das Gewürz bis zu diesem Tag auch noch nicht, aber meine Eltern graben immer solch exklusive Zutaten irgendwo aus- ich stolpere dann meist beim Kochen darüber und experimentiere einfach damit. Was mich dazu noch gerade eben beim genauen Ansehen der Bilder ganz besonders amüsiert hat ist dass sich der Laden " Gewürze Engelhard " offensichtlich in meinem Wohnort Lauf an der Pegnitz befindet! Hahaha! Sollte ich mal dort vorbei kommen nehme ich Dir gerne ein Tütchen mit!

    AntwortenLöschen
  3. P.S. ich dachte daran Ihn für mein nächstes Lamm Curry zu verwenden. Das passt sicher gut. Wann ich dazu Zeit habe ist momentan aber noch offen :-)

    AntwortenLöschen
  4. In meinem Gewürzschrank stapeln sich inzwischen so viele Döschen, Päckchen und Tütchen schon in zwei Etagen, ich glaube ich brauche nicht noch was Neues. Irgendwann bricht der mir wegen Überbelastung noch von der Wand ;-) Früher bin ich mal mit Pfeffer, Salz und einer Sorte Paprikapulver ausgekommen, aber seit ich "richtig" koche hat sich die Menge an Gewürzen bei mir wirklich mehr als expotentiell vervielfacht.

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha willkommen im Club :-) Wenn ich nun erzähle dass ich meine Gewürze schon lange weder im Supermarkt noch in kleinen Tütchen mehr kaufe, sondern mittlerweile alles über einen Online Großhandel für Gastronomiebedarf der auch günstigere Preise bietet gleich im 500g oder Kilobeutel bestelle wunderst Du Dich wenigstens nicht mehr...Ich habe einen WIRKLICH großen Gewürzschrank. ;-)

    AntwortenLöschen