Donnerstag, 23. Mai 2019

Zarte Crêpes mit Spargel und Bärlauch- „Hollandaise“

Leider etwas zu spät, denn die Bärlauch - Zeit ist schon wieder vorbei.
Spargel gibt es aber noch .
Deshalb möchte ich Euch diese Idee nicht vorenthalten, anstelle von Bärlauch kann man ja auch Schnittlauch verwenden..und als Anregung für die nächste Bärlauch- Saison das Rezept im Kopf behalten.

 Zarte Crêpes , gefüllt mit Spargel an Bärlauch- „Hollandaise“




Wir hatten dazu  Lachs vom Grill , passend wäre auch ein milder gekochter Schinken.
Als Variante , auch vegetarisch , gibt es die Abwandlung : Überbackene Spargel- Crepes.

Zutaten:
Pro Person etwa 4 bis 5 Stangen frischer , deutscher Spargel
3 Knoblauchzehen, Salz und Zucker

Für die Crêpes:
150g Weizenmehl
2 Eier
250ml Milch
1 Schuss Rapsöl
Etwas Salz , jew. eine Prise Zucker und Pfeffer, und ein klein wenig Kurkuma
Butter zum Braten

Für die „Hollandaise“:
200g Butter
1 Schöpfkelle Spargel- Kochwasser
2 Eigelbe
Salz, Muskat
1 Schuss Sahne
1 kleiner Schuss Weißwein oder ein wenig Zitronensaft
1 Bund Bärlauch, grob geschnitten

Dazu nach Wunsch
4 frische Lachsfilets mit Haut für den Grill, oder 6 große Scheiben milder gekochter Schinken

Optional: geriebener Käse zum Überbacken

Den Spargel sorgfältig schälen, Enden knapp abschneiden.
In gesalzenem und leicht gezuckertem Wasser , zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen bissfest bis weich ( je nach Vorliebe ) kochen.

Für den Crêpe Teig alle Zutaten im Mixer verrühren,
in Butter 4 bis 6 hauchdünne Crêpes ausbacken.

Für die „ Hollandaise“ in einem Topf die Butter im heißen Spargelwasser schmelzen, und die Mischung bis kurz vor den Siedepunkt erwärmen.
Die Eigelbe einschlagen , und weiter erwärmen bis eine Bindung eintritt. Nicht kochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Weißwein oder Zitronensaft verfeinern, Bärlauch zugeben und mit dem Pürierstab die Sauce Cremig pürieren.

Eine leichte Frische an die Sauce gibt etwas griechischer Sahnejoghurt oder Sauerrahm wenn man möchte.

Den Lachs mit Salz, Pfeffer, und nach Wunsch mit Dill oder anderen Kräutern (z.B. Neptuns Traum von Herbaria ) würzen und auf der Haut kurz angrillen, so dass er innen saftig und zart bleibt.
Den Spargel etwas abtropfen lassen, in die Crêpes einschlagen , mit Hollandaise überziehen und mit dem gegrillten Lachs servieren.
Falls anstelle Fisches die Variante mit Schinken gewünscht ist , diesen auf die Crepes legen, und dann den Spargel darin einschlagen.
Ebenfalls mit Sauce überziehen und servieren.



Als Abwandlung kann man die gefüllten Crêpes samt Sauce auch mit etwas Käse im Ofen überbacken.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!



Keine Kommentare:

Kommentar posten