Donnerstag, 16. Oktober 2014

Miso Suppe und Dim Sum Reloaded

Während der Woche gestalten sich unsere Mahlzeiten ja stets etwas simpler, meist aus Zeitmangel. Daher gab es heute eine trotzdem nicht weniger schmackhafe Miso Suppe die ich wie meist mit Dim Sum ( gedämpften Teigtäschchen) servierte.


Diesmal bereitete ich die Miso Suppe auf die Einfachste der Möglichkeiten zu:
Ich briet etwas Bio Hähnchenbrustfilet und separat ein wenig Rinder Filet an und platzierte es als spätere Einlagen für die Suppe auf einem Teller und in einem Schälchen, zusammen mit etwas Rohkost als Topping.






So war der Topf frei für Gemüse das nach dem andünsten mit Wasser aufgegossen wurde.
Ich würzte es mit Dashi Brühe, etwas Zucker, Sojasauce, Mirin ( ein japanischer Kochwein )
und etwas Knoblauch.




Als das Gemüse die gewünschte Garstufe ( noch leicht bissfest ) erreicht hatte gab ich die in Wasser aufgelöste Miso Paste in den Topf. Die Suppe sollte anschließend nicht mehr aufkochen da sonst die Inhaltsstoffe sowie der milde Geschmack des Miso zerstört werden.



Während das Gemüse garte hatte ich Zeit die tiefgekühlten Dim Sum aus dem Asia Shop über
einem Topf in dem ich gleichzeitig Mu Err Pilze für die Suppe weich kochte zu dämpfen.
Außerdem mischte ich eine Sauce für die Dim Sum aus etwas Reis Essig, Soja- und Hoi Sin Sauce, Ingwer, Knoblauch, Zucker ,Schnittlauch und etwas Sesam Öl.
Zazu gab es noch einen kleinen Gurkensalat mit Chillie- Dressing.


So sah der gedeckte Tisch dann aus:




Ich bin immer wieder hingerissen von den Farben, der Frische und der unverfälschtheit der japanischen Küche.
Diese Gerichte fertigzustellen dauerte in etwa 30 Minuten , also wirklich eine sehr einfache und trotzdem gesunde, leckere und nicht zu belastende Angelegenheit.